...damit die Kirche im Dorf bleibt!


Eine unfassbare Nachricht:

Unser langjähriger Seelsorger und Chorleiter Dr. Engelbert Felten ist am Sonntag, 03.03.2019 verstorben. 

 

Engelbert Felten wurde am 8. September 1954 geboren. Er wuchs mit seinen Geschwistern in Kenn bei Trier auf und fand schon früh in seinem Leben Freude am kirchlichen Leben und vor allem an der Musik. Früh verlor er seine Mutter und einen seiner Brüder. Im Glauben fand er Trost und Halt. Aber nicht nur um Trost und Halt ging es ihm im Glauben, er wollte sich von ganzem Herzen engagieren für Gottes neue Welt, die Botschaft des Evangeliums den Menschen verkünden. So entschloss er sich, Priester zu werden. 1980 wurde er im Trierer Dom geweiht. Danach war er zwei Jahre Kaplan in Boppard und von 1982 bis 1986 Religionslehrer am Staatlichen St. Matthias-Gymnasium in Gerolstein. Im September jenen Jahres begann er seine Tätigkeit als Hausgeistlicher bei uns im Kloster. 1987 machte er eine Zusatzausbildung in Homiletik und erhielt vorübergehend einen Lehrauftrag an der Universität Würzburg. Von 1988-1998 wurde er zum Lehrbeauftragten für Homiletik an der Theologischen Fakultät Trier und am Institut für Pastoralpsychologie und Homiletik des Bischöflichen Priesterseminars Trier ernannt. Seit 1994 war er nebenamtlicher Referent für die Priesterfortbildung im Bischöflichen Generalvikariat Trier. 1996 wurde er zum Doktor der Theologie promoviert, 1998 zum Dozenten ernannt. Vom Jahr 2000 bis 2015 leitete er – meist von Trier aus – das theologisch-pastorale Institut der Bistümer Mainz, Limburg und Trier. Nach der Beendigung dieses Dienstes übernahm er seelsorgliche Aufgaben als Kooperator der Pfarreiengemeinschaft Waldrach.




Kapelleneinweihung 10. Januar 2019

Ein gelungener Start ins Jubiläumsjahr unserer Kapelle. Bei der Messe zur Einweihung und zum anschließenden Umtrunk war die Kapelle voll besetzt. Ein schöner Abend mit guten Gesprächen.


1769 - 2019       250 Jahre


 

Hinweis:

Aus rechtlichen Gründen ist es uns untersagt für die breite Öffentlichkeit Außenwerbung für unsere Filme zu machen. Detaillierte Informationen erhalten sie über unserem Newsletter. Melden Sie sich an!

Es ist soweit, unsere Kapelle ist 250 Jahre alt.

Wir feiern die Kapelle. Feiern Sie mit!

 

Im Jubiläumsjahr wird es jeden Monat eine kulturelle Veranstaltung in und um die Kapelle geben. Hier ein kurzer Auszug aus unserem Programmheft:

  • 10.01. 18:30 Uhr Messe mit Einweihung der renovierten Kapelle
  • 12.01. 16:30/19:30 Film für die Kleineren/Film für die Großen
  • 09.02. 17:00/20:00 Film für die Kleineren/Film für die Großen
  • 14.02. 18:30 Valentinsmesse mir Chorgesang
  • 16.03.  18:30  Licht, Musik & mehr!
  • 07.04. 19:00 Saitenzauber

Das Duo Céllage à Deux gründeten die professionellen Cellistinnen Angela Simons und Sonja Lehrke 2015 und geben seitdem regelmäßig Konzerte zu verschiedenen Anlässen. In seinem aktuellen Programm spielen die Musikerinnen Stücke von barocken Suiten bis zum modernen Tango. Werke von Telemann, Boismortier, Popper, Schwertberger, Gardel, Barriere u.a.

  • 11.05. 17:00 Der Musikverein spielt auf zum "Bunter Abend in und um die Kapelle"
  • 24.05. 19:00 KEB Vortrag: Der hl. Valentin

 

Und das alles bei freiem Eintritt, alle Veranstaltungen gegen freiwillige  Hutgage! Das Programmheft wird in den nächsten Tagen in Korlingen, Gutweiler und Sommerau verteilt.

 

Wir freuen uns schon auf Sie!

 

Für den Förderverein,

Damian und Martin Marx







Wer wir sind

...damit die Kirche im Dorf bleibt!

 

Unter dieses Motto haben wir die Gründung des Fördervereins der Kirchengemeinde Gutweiler gestellt.

 

In einer Zeit zunehmender religiöser Vielfalt auf der einen Seite, aber auch des zunehmenden Rückgangs kirchlicher Bindungen auf der anderen Seite stehen die Kirchen als sichtbare Zeichen für die eigene Kultur und Geschichte und zeugen darüber hinaus von gelebtem Christentum in der heutigen Zeit.

 

Die Kirche St. Cosmas und Damian in Gutweiler und die Valentinskapelle in Korlingen bilden in diesem Sinne sowohl die baulichen Mittelpunkte unserer Dörfer als auch unseres Lebens schlechthin.

 

Da die Zuschüsse des Bistums mit Blick auf die Unterhaltung und Instand-haltung immer weniger werden, muss die Kirchengemeinde nun die Kosten zu einem Großteil selbst tragen.

 

Vor dem Hintergrund knapper Kassen haben wir es uns als Förderverein zur Aufgabe gemacht, die Gotteshäuser als anziehende und gepflegte Orte unserer Dörfer und des christlichen Miteinanders zu erhalten. Wir bitten hierzu um ihre Mithilfe. Werden Sie selbst Mitglied des Vereins oder spenden sie!

 

Was wir leisten

Unterstützung bei Renovierung der Pfarrkirche Gutweiler

 

Durchgeführte Arbeiten:

Kapelle Korlingen

- Innenrenovierung

- Außensanierung

 

Pfarrkirche Gutweiler

- Sanierung der Fenster

- Innenanstrich

- Renovierung Außentreppe

- Renovierung Hochaltar und Figuren

- Renovierung Holzboden

- Renovierung Kreuzweg

- Renovierung Kanzel und Taufbecken

- Renovierung des Baldachins

 

 

Anschaffungen:

- neue Leuchten

- neue Beschallungsanlage

 

Der Verein konnte dies mit einem Betrag von ca. 60.000 € unterstützen.



Geschichte des Fördervereins


1998

Gründung des Orgelbauvereins mit dem Ziel der Orgelrenovierung

 

2005

Neugründung des Fördervereins Kirchenanstrich

Ziele: Gesamtrenovierung der Pfarrkirche St.Cosmas u. Damian im Innenbereich

 

2012

Umwandlung zum Förderverein der Pfarrgemeinde Gutweiler

Ziele: Unterhaltungs- und Renovierungsmaßnahmen der Pfarrkirche und der Kapelle Korlingen